Dienstag, 9. Mai 2017

Wadokai meets Ju-Jutsu

Bildergebnis für Ju JutsuJuJutsu-Lehrgang mit Marcus Korneli  beim HATO-Dresden e.V. am 06. Mai 2017

Die Einladung kam am 31. März ziemlich knapp, war aber eben andererseits zu verlockend, um ungenutzt zu bleiben. Zumindest Torsten, Leander und ich konnten uns diesen Termin einrichten und waren so voller Erwartungen am 6. Mai 2017 bei dem durch Marcus Korneli (2. Dan Wadokai, 2. Dan JuJutsu) gegebenen JuJutsu-Lehrgang mit dabei.

Wir erlebten 2 Trainingseinheiten á 2 Stunden mit Hebel-, Wurf- und Sicherungstechniken sowie vielen Bodentechniken. Die dazwischenliegende 30-minütige Pause wurde wohl von allen Lehrgangsteilnehmern nach einer umfassenden Erwärmung und einer in der Summe auch „etwas“ anstrengenden ersten Einheit förmlich ersehnt. Ähnlich verhielt es sich vermutlich auch bei allen mit dem Ende der zweiten Einheit. Aber: „Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt.“ Das wusste schon der griechische Dichter Hesoid 700 v. Chr. zu sagen und irgendwie war auch uns das klar. So beanspruchten wir mit teilweise doch eben bisher ungewohnten Techniken auch Muskeln, die sonst nicht so intensiv - im wahrsten Sinne - zum „Zuge“ kommen und die uns daraufhin im heimischen Dojo auch gestern nachdrücklich wieder auf sich aufmerksam machten.  
Wir lernten unter anderem „atemberaubende“ Festhalten (ebenfalls wörtlich gemeint – zumindest für den Festgehaltenen :-) sowie „bemerkenswerte“ Arm- und Beinhebel kennen.

Auch trainierten wir einerseits verschiedene Übergänge von dem Stand- in den Bodenbereich, das Wechseln zwischen situationsangepassten Festhalten, das Finalisieren einer Bodensituation mittels Hebel oder interessante Würgen und andererseits aber auch das Entkommen aus solchen „beklemmenden“ Festhalten. Dabei griffen wir auf ausgeklügelte Techniken und trickreiche Finten zurück.
Ein abschließendes 3-minütiges Boden-Randori krönte den Tag, der wirklich allen Teilnehmern viel Spaß bereitete.  

Dieser Lehrgang wurde der Ankündigung voll gerecht, die Frank in seiner Email machte:
„… Zur Erweiterung des Horizontes - gerade was Bodenkampf angeht - eine feine Sache, Marcus ist auch ein umgänglicher Typ und guter Trainer.“

Diese Aussage können Torsten, Leander und auch ich nur unterstreichen und freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Lehrgang mit Marcus. Gern teilen wir dann die Matte mit weiteren Wadokai-Sportsfreunden, die Gefallen an einem JuJutsu-„Ausflug“ und die nötige Zeit dazu finden.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Marcus und dem HATO-Dresden e.V.

Steffen, 09.05.2017

Keine Kommentare:

Kommentar posten